Punkt, Punkt, Punkt …

Miguel Endara widmet sich mit akribischer Gelassenheit dem Pointillismus. Das Portrait seines verehrten Vaters besteht aus über drei Millionen klitzekleinen Filzstiftpunkten …


BITTE ARTIKEL TEILEN! / PLEASE SHARE ARTICLE!
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter0Pin on Pinterest0Share on StumbleUpon0Share on LinkedIn0Buffer this pageShare on Tumblr0Email this to someone
06
Dez 2011
GEPOSTED VON
KATEGORIE Sonstiges
DISKUSSION 0 Kommentare
Trackback: http://www.hirnverbrandt.de/1956/punkt-punkt-punkt/trackback/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *