Sechs ergreifende Flüchtlingsgeschichten …

Die aufwühlende Flüchtlingssituation ist alles andere als nur hierzulande seit Monaten das beherrschende Thema. Ob ich mit Bekannten, Kollegen oder Freunden über die stetige Zahl der in München ankommenden Asylsuchenden, Pegida oder brennende Flüchtlingsunterkünfte im Osten Deutschland diskutiere, jeder hat eine Meinung dazu und es existieren verschiedenste Ansichten, welchen Beitrag man persönlich zu diesem menschlichen Dilemma beitragen sollte.

Prinzipiell ist es aber null von Bedeutung was man genau unternimmt, um die tausenden Auswanderer zu unterstützen, sondern dass man überhaupt irgendetwas macht. Besser gesagt: Wer Gutes sät, wird Gutes ernten. Und wer über keinen Platz verfügt, Vertriebenen ein Dach über dem Kopf zu bieten oder sich aus Zeitmangel nicht als ehrenamtlicher Helfer engagieren kann, dem bietet sich zum Beispiel die Option einer Spende. Auf welche Weise die Entwicklungsorganisation Oxfam hilfsbedürftige Heimatlose im Libanon oder im Süd-Sudan unter die Arme greift und direkt vor Ort dringend nötigen Support leistet, zeigen diese sechs bewegenden Mini-Dokus.

Jetzt Oxfams Arbeit unterstützen

BITTE ARTIKEL TEILEN! / PLEASE SHARE ARTICLE!
Share on Facebook0Share on Google+1Tweet about this on Twitter0Pin on Pinterest0Share on StumbleUpon5Share on LinkedIn0Buffer this pageShare on Tumblr0Email this to someone
14
Nov 2015
GEPOSTED VON
KATEGORIE Werbung
DISKUSSION 0 Kommentare
Trackback: http://www.hirnverbrandt.de/19725/sechs-ergreifende-fluechtlingsgeschichten/trackback/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.